Die Ausbildung zum Bankkaufmann (m/w/d) teilt sich in zwei Bereiche, den praktischen Teil in der Bank und den theoretischen Teil in der Berufsschule.

Als Kunde sieht man häufig nur den serviceorientierten Bereich einer Bank, also die Mitarbeiter am Bankschalter und in der Kundenberatung. Als Auszubildender kann man auch hinter die Kulissen schauen und lernt viele der internen Abteilungen kennen.

Wie z. B.  

  • Marketing/Vertriebsunterstützung
  • Service-Center
  • Rechnungswesen
  • Versicherung
  • IT/EBL

Ausbildungsvergütung ab 01.04.2021

1. Jahr
1.110,- EUR                                 
2. Jahr 1.160,- EUR
3. Jahr
1.220,- EUR

Informationen zur Berufsschule

Der Berufsschulunterricht findet in der Staatlichen Berufsschule Ostallgäu in Marktoberdorf statt.

Adresse:

Staatliche Berufsschule Ostallgäu
Peter-Dörfler-Straße 20
87616 Marktoberdorf

 

In der Berufsschule werden folgende Fächer unterrichtet:

  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Rechnungswesen
  • Bankbetriebslehre
  • Englisch
  • DUA Duales Unterrichtsangebot

 

Die Ausbildung zur Bankkauffrau bzw. Bankkaufmann dauert 2,5 Jahre.

Abiturienten können ihre Ausbildung unter bestimmten Voraussetzungen sogar in zwei Jahren absolvieren.

 

Je nach Ausbildungsjahr findet der Unterricht einmal oder zweimal wöchentlich statt.

1. Ausbildungsjahr: 3 Tage im Betrieb, 2 Tage in der Berufsschule

2. Ausbildungsjahr: 4 Tage im Betrieb, 1 Tag in der Berufsschule

3. Ausbildungsjahr: 4 Tage im Betrieb, 1 Tag in der Berufsschule
 

Am Ende der Ausbildung finden eine mündliche und eine schriftliche Prüfung durch die IHK statt.

Folgende Fähigkeiten sollte man mitbringen, wenn man sich als Bankkaufmann (m/w/d) bewerben möchte:

  •  Freude am Umgang mit Menschen
  •  Kundenorientierung
  •  Teamgeist
  •  Bereitschaft zur Weiterbildung
  •  Interesse an wirtschaftlichen Themen

Was sollte eine Bewerbung alles beinhalten?

  • Persönliches Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse
  • Eventuelle Praktikumsbestätigungen

 

Schulische Voraussetzungen

  • Mittlere Reife
  • Fachabitur
  • Allgemeines Abitur

Schnell, schneller, RB-Kirchweihtal Azubis

Azubi-Ausflug in die All-Kart Halle nach Kaufbeuren

Im September fand wie jedes Jahr unser Azubi-Ausflug statt. Auf den Tag freuten sich die Azubis schon lange – denn auf dem Programm stand ein Ausflug in die All-Kart Halle nach Kaufbeuren.

 

Azubi Projekt Tierheim Beckstetten

Azubis zeigen ein "Herz für Tiere"

v. l.: Azubis Elisa Strodel, Christoph Scholz und Nik Kotnik

Soziales Engagement und den Blick über den eigenen Tellerrand – das haben unsere Auszubildenden der Raiffeisenbank Kirchweihtal eG, Nik Kotnik, Christoph Scholz und Elisa Strodel mit ihrem Sozialprojekt auf’s Beste bewiesen.

Marktplatz der Berufe

Bereits zum 12. Mal fand von der Germaringer Mittelschule in Zellerberg der „Marktplatz der Berufe“ statt. Mehr als 25 Firmen stellten in diesem Jahr ihre Ausbildungsangebote – knapp 70 verschiedene Berufsbilder – im Einzelnen vor.

Marktplatz der Berufe – wir waren dabei!

v.l.: Christoph Scholz (Auszubildender), Marcel Klamt (Kundenberater Geschäftsstelle Aufkirch), Nik Kotnik (Auszubildender), Christoph Vogg (Schuldirektor Mittelschule Germaringen)

Bereits zum 11. Mal fand in der Germaringer Mittelschule der „Marktplatz der Berufe“ statt. Mehr als 25 Firmen stellten in diesem Jahr ihre Ausbildungsangebote – knapp 70 verschiedene Berufsbilder – im Einzelnen vor. Aus dem Vortragsangebot wählten die Schülerinnen und Schüler von der 7. bis zur 10. Jahrgangsstufe die für sie interessanten Präsentationen aus und gewannen auf diese Weise gute Eindrücke von Ihrem „Wunschberuf“ und Entscheidungshilfen für die spätere Berufswahl.

Auch die Raiffeisenbank Kirchweihtal eG war mit von der Partie. Nik Kotnik und Christoph Scholz – Auszubildende im ersten Ausbildungsjahr – berichteten von ihren bisherigen Erfahrungen, vom spannenden Azubi-Alltag und konnten den Teilnehmern Fragen zur Bankausbildung aus erster Hand beantworten.  Begleitet wurde Sie von Marcel Klamt, der selbst seinen Berufsweg als Auszubildender bei der Raiffeisenbank Kirchweihtal eG begonnen hatte und nun seit einigen Jahren als Kundenberater in Aufkirch tätig ist.

Wir wünschen allen Berufsstartern viel Erfolg!

Raiffeisenbank Kirchweihtal eG

VR-Börsenspiel 2017

Hervorragende Wertpapierkompetenz - schon in der Ausbildung!VR-Börsenspiel 2017

Von Anfang Juni bis Ende September 2017 beteiligte sich unser Azubi-Team am bundesweiten VR-Börsenspiel der Volksbanken Raiffeisenbanken.

Unter realen Bedingungen kauften und verkauften sie "ihre" Wertpapiere. Es galt, die Finanzmärkte, die Aktienentwicklungen und alle sonstigen für einen erfolgreichen Wertpapierhandel erforderlichen Faktoren im Auge zu behalten und die richtigen Entscheidungen zur rechten Zeit zu treffen. Insgesamt verwandelten unsere jungen Kolleginnen und Kollegen das ursprüngliche fiktive Startkapital von 50.000 Euro in stolze 73.000 Euro.

Irgendetwas unbeatwortet? Fragt doch einfach direkt bei unseren Auszubildenden nach. Diese werden euch gern eine Antwort zukommen lassen.

Khalid Ahmad

Mir ist es sehr schwer gefallen die richtige Entscheidung für meine Ausbildungsstelle zu finden. Mein Beruf sollte mit Kundenkontakt zu tun haben, gleichzeitig möchte ich aber den Umgang mit Geld kennen lernen und meine mathematischen Fähigkeiten einsetzen. Trotz vieler Möglichkeiten habe ich mich für diesen Beruf bei der Raiffeisenbank Kirchweihtal eG entschieden.

Da ich bereits Kunde der Raiffeisenbank Kirchweihtal war, absolvierte ich ein Praktikum und konnte mir so einen besseren Überblick über den Beruf und die Bank machen. Schon während meiner Praktikumszeit durfte ich die freundlichen Mitarbeiter kennenlernen und schon ab Tag 1 einige Aufgaben übernehmen.

Die Ausbildung ist sehr verantwortungsvoll, abwechslungsreich und spannend. Ich freue mich die Wünsche der Kunden zu erfüllen und ihnen dabei zu helfen.

Yannick Becker

Durch meinen Schulabschluss bei einer Wirtschaftsschule wollte ich auch das gelernte Wissen nutzen und in einem kaufmännischen Beruf meine Ausbildung machen.

Überzeugt hat mich am Beruf als Bankkaufmann, die Zusammenarbeit mit den Kunden, um diesen die beste Beratung zu geben. Auch das Arbeiten mit Geld und wirtschaftlichen Themen hat mein Interesse gestärkt. Dazu kommt natürlich auch der schicke Anzug. Für die Raiffeisenbank Kirchweihtal eG sprach, dass ich schon bei meinem Bewerbungsgespräch freundlich und willkommen empfangen wurde und direkt gemerkt habe, dass man hier gut aufgenommen und unterstützt wird. Die Kollegen kennen sich untereinander, man ist sehr früh schon per Du. Selbst der Geschäftsleitung begegnet man oft.

Ich bin jedes Mal fasziniert, wie viele verschiedene Abteilungen und Aufgaben der Beruf als Bankkaufmann mit sich bringt. Auch als Azubi profitiert man von den vielen Vorteilen, die die Raiffeisenbank Kirchweihtal den Mitarbeitern anbietet.

Alina Höfler

Der Umgang mit Menschen, vielseitiges Arbeiten und ein Beruf für die Zukunft waren ausschlaggebende Aspekte für die Auswahl meiner Ausbildung als Finanz- und Versicherungskauffrau.

Ebenfalls entsprechen die Tätigkeiten als Azubi meinen persönlichen Interessensbereichen. Überrascht hat mich, dass die Genossenschaftsbank in Kooperation mit der Allianz arbeitet.

Einerseits war es mir wichtig in einem kleineren Betrieb zu arbeiten, um das kollegiale Verhältnis aufrecht zu erhalten. Auf der anderen Seite ist das weite Spektrum, in der mich die Allianz aufgenommen hat, bemerkenswert.

Außerdem fasziniert mich an der Raiffeisenbank Kirchweihtal, dass der Umgang mit den Kunden sehr persönlich und vertraut ist und wir auch häufig Kunden zuhause besuchen dürfen.

Die Arbeit im Außendienst macht mir sehr viel Spaß, da es eine sehr verantwortungsvolle und vielseitige Arbeit ist. Ich arbeite gern mit modernster Kommunikationstechnik, finde am Telefon die richtigen Worte, kann mich schriftlich gut ausdrücken oder im persönlichen Gespräch überzeugen.

Als Kauffrau für Versicherungen und Finanzen besuche ich viele Seminare um mein Wissen zu vertiefen und zu lernen Kunden richtig zu beraten.

Daniela Huber

Ich habe mich für die Ausbildung zur Bankkauffrau entschieden, da ich die Arbeit mit Zahlen immer schon mochte. Ebenso finde ich es faszinierend, wie groß der Einfluss der Wirtschaft auf das Leben jedes einzelnen ist. Daher war die Entscheidung für diese Ausbildung schnell getroffen, denn hier bekommt man große Einblicke in die vielen Facetten der Bankenwelt.

Ein weiterer Punkt, der für die Ausbildung bei der Bank gesprochen hat, ist die Möglichkeit Menschen zu helfen und deren Träume wie zum Beispiel die Finanzierung eines Eigenheims zu verwirklichen.

Durch den engen Kundenkontakt bei der Raiffeisenbank Kirchweihtal eG ist das optimal möglich. Von den Kollegen wurde ich sofort gut aufgenommen.

Ich freue mich, meine Ausbildung bei der Raiffeisenbank Kirchweihtal eG machen zu können.

Alisa Zinger

Ich habe mich für diese Ausbildung entschieden, da mir der Beruf vieles ermöglicht und beibringt. Er zeigt mir, wie mit Geld umzugehen ist, viele Fachbegriffe und Themen die wirklich interessant sind und stellt mich auf die Probe meine Fähigkeiten zeigen zu müssen und zu können. Der Kontakt mit Menschen war schon immer wichtig und hier merke ich, dass dies höchste Priorität hat. Alles was wir machen, hat was mit Kunden zu tun und das gefällt mir sehr. Die Arbeit mit Geld, Kunden und meinen Kollegen war das Beste, für was ich mich entscheiden konnte."Erfahrung sammeln" Das ist mein Antrieb. In dieser Ausbildung sammle ich schulische, wie auch berufliche Erfahrung. Ich bin froh in meinem Alter die Chance zu haben, all das zu erarbeiten.

Ein großer Pluspunkt ist, dass wir Azubis uns gegenseitig austauschen und erkundigen können. Denn wenn jemand eine Frage hat, können wir das gemeinsam klären und knüpfen neue Freundschaften.  

Die Raiffeisenbank Kirchweihtal habe ich ausgesucht, da mein Praktikum dort super lief und ich schon vieles kennenlernen durfte. Das Arbeitsklima und die Aufgaben die man in diesem Beruf hat, begeisterten mich und haben mein Interesse für diesen Beruf noch mehr geweckt. Auch wenn der Weg zur Bankkauffrau erst vor ein paar Monaten angefangen hat, bin ich bereit für die kommenden Herausforderungen.

Ich weiß, dass es an mir liegt und ich das Beste geben werde, um diesen Beruf erfolgreich abzuschließen.

Ich freue mich auf die Zukunft!